Janisview soll ihre Werbung nicht gekennzeichnet haben
Janisview soll ihre Werbung nicht gekennzeichnet haben / Foto: Instagram

Mit fast 70.000 Followern auf Instagram gehört Janisview zu den so genannten Midi-Influencern. Sie hat zwar keine mega Anhänger-Zahl wie zum Beispiel Dagi Bee oder Bibis Beauty Palace, erreicht aber trotzdem sehr viele Nutzer. Deshalb sind auch Firmen sehr interessiert daran, mit der Stuttgarterin zu arbeiten. Jani hat sich vor allem auf die Bereiche Fitness und Ernährung spezialisiert. So postet sie regelmäßig vor allem Bilder mit Nahrungsprodukten oder Sport-Klamotten.

Janisview bekam Ärger wegen ihrer Werbung

Doch jetzt gab es Ärger für die Influencerin. Wie welt.de in einem sehr kritischen Artikel berichtet, bekam Janisview vor kurzem eine Benachrichtigung von der Wettbewerbszentrale. Sie wurde abgemahnt, weil sie ihre Werbung nicht gekennzeichnet hat. Und wenn das nicht der Fall ist, werden ihre Fans mehr oder weniger hinters Licht geführt.

Ein Beitrag geteilt von Jani ✨ (@janisview) am

Doch der Fitness-Fan hat daraus gelernt: Seit der Abmahnung kennzeichnet Jani jeden Post, in dem sie eine bestimmte Marke nennt, als Werbung. Doch sie ist nicht die einzige, die abgemahnt wurde. „Die junge Frau war nur ein Fall von immerhin knapp 3500, in denen die Wettbewerbszentrale im vergangenen Jahr gegen unlautere Geschäftemacher vorgehen musste“, heißt es bei welt.de.