So kommst du in die YouTube-Trends
So kommst du in die YouTube-Trends / Foto: pixinoo Shutterstock.com

Wer bei YouTube ein neues Video hochlädt, hofft häufig auf eins: Damit in den Trends zu landen! Das wird jedoch aktuell immer schwerer – denn mittlerweile befinden sich meist nur noch hochwertige Produktionen oder TV-Folgen in den Top-Videos. Wie soll man da als YouTuber noch durchkommen? Das hat YouTube-CEO Susan Wojcicki nun wohl auch erkannt, als sie sich mit erfolgreichen US-YouTubern wie Shane Dawson oder James Charles zusammensetzte. Sie hörte sich die Vorschläge der Web-Stars an und kündigte in ihrem Update-Blog einige schwerwiegende Veränderungen an.

XLaeta, Team Harrison und Co, sind jetzt auch in den Trends!

Die YouTube-Chefin hat die Auswahlkriterien so verändert, dass mindestens 50 Prozent des Inhalts in den Charts von YouTubern stammt. Außerdem erklärte sie, wie die Trend-Clips ausgewählt werden: “Man muss daran denken, dass bei den Trends Inhalte gezeigt werden, die eine große Menge an Zuschauern interessant findet. Berechtigte Videos sind da eben die, die in kurzer Zeit eine große Anzahl an Views generieren. Aber wir wollen unsere Creators besser darstellen.” Doch es gibt noch weitere Änderungen: YouTube möchte auch bestimmte Videos, beispielsweise mit anstößigem Inhalt, auf den Trends verbieten. Aus diesem Grund schaffen es aktuell auch Stars wie XLaeta, Rebekah Wing oder Team Harrison in die Trend, die sonst fast nie in den Trends waren!  Schon gelesen: Das sind die echten Namen der YouTuber!

Shane Dawson on Twitter

Thank you @SusanWojcicki for being so open and willing to answer my questions today. Your story of how you became the CEO of youtube was so fascinating & inspiring. Today was really special and i’ll never forget it :,) thank u for having root beer and tea with me and my friends.

James Charles on Twitter

Thanks for coming over today @SusanWojcicki 👑💞 We had a lovely conversation about YouTube, it’s creators, important issues, and some awesome ideas! 😊 So excited for the future!