Selena Gomez rät zu weniger Verglechen
Selena Gomez rät zu weniger Verglechen / Foto: Photo Works Shutterstock.com
Selena Gomez spricht über etwas, was ihr am Herzen liegt. Die ‘Lose You To Love Me’-Sängerin will den Druck auf die Menschen, bestimmten Schönheitsidealen zu folgen, “beseitigen”. Die 28-jährige Sängerin findet es verrückt, dass die Gesellschaft “uns ständig sagt, dass wir nicht genug sind”. Zudem würden sich diese “unerreichbaren Schönheitsstandards” auf die psychische Gesundheit auswirken. Mit Rare Beauty – ihre Beauty-Linie, die sie im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht hat – wolle sie stattdessen lieber feiern, was die Menschen einzigartig mache. “Die Gesellschaft sagt uns ständig, dass wir nicht genug sind, also wollte ich eine Marke gründen, um diesen Druck herauszufordern und zu beseitigen – um das Gespräch zu ändern. Mein Ziel mit Rare Beauty ist es, diese unrealistischen Schönheitsstandards aufzubrechen. Ich habe aus eigener Erfahrung gesehen, wie sich diese unmöglichen Schönheitsstandards auf meine psychische Gesundheit ausgewirkt haben, und ich kenne viele Menschen, denen es genauso ging”, erzählt die 28-Jährige gegenüber dem ‘Stellar’-Magazin. Die Sängerin ist auch sehr auf den Zusammenhang zwischen sozialen Medien und psychischer Gesundheit fokussiert. “Bei Rare Beauty veranstalten wir oft soziale Detox-Wochenenden, an denen wir unsere Community ermutigen, für ein Wochenende abzuschalten”, so Selena Gomez. Das Reden über psychische Gesundheit liegt Gomez sehr am Herzen, daher ist eines ihrer größten Anliegen, Gespräche darüber zu normalisieren.