Terror auf Weihnachtsmarkt in Berlin
Pray for Berlin nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt / Foto: Instagram

Der Berliner Attentäter Anis Amri ist nördlich von Mailand erschossen worden. Das teilte der italienische Innenminister Marco Minniti laut BILD mit. Es handelt sich ohne Zweifel um den Verdächtigen. Bei einer Polizei-Kontrolle zog er eine Waffe! Pray for Berlin: So reagieren die Menschen im Internet

Der Täter floh nach Mailand in Italien!

Terror in Berlin: Am Montag Abend raste ein LKW in den Weihnachtsmarkt am Kudamm in Berlin. Die Polizei geht von einem Terror Anschlag aus und aktuell von mindestens 12 Toten und 48 Verletzten. Einzelne Personen waren unter dem Lkw eingeklemmt. Einige Buden wurden zerstört.

Man dachte, der Täter wäre gefasst. Doch jetzt heisst es: “Wir haben den falschen Mann!”“ Dieser Satz geht gerade durch die Medien. Bei Berliner Polizei geht man davon aus, dass es sich bei dem festgenommenen Pakistani nicht um den Todesfahrer handelt. Der wahre Täter war noch bewaffnet auf freiem Fuß. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist noch nicht bekannt. Ein Augenzeuge berichtete, dass der LKW mindestens 50 m über den Weihnachtsmarkt gefahren ist. Eine Vielzahl von Rettungswagen sind vor Ort. Der LKW hat ein polnisches Kennzeichen, woher der Attentäter stammt ist jedoch noch nicht bekannt.

Viele Besucher des Weihnachtsmarktes kümmerten sich um die Verletzten, die auf dem Boden lagen. Augenzeugen berichten, dass es einen großen Knall gegeben hat. Die Ursache des Knalls ist aber nicht bekannt. Mehrere Zeugen beschreiben den Täter als Osteuropäer. Das wurde aber nicht bestätigt! Der Weihnachtsmarkt wurde direkt geräumt. Die Berliner Polizei hat die Menschen über Twitter aufgefordert, zu Hause zu bleiben und keine Gerüchte zu verbreiten.