So gefährlich ist die Ohnmacht-Challenge / Foto: fizkes Shutterstock.com

Immer wieder gibt es Challenges, die an Schulen, auf YouTube oder TikTok im Trend sind und Spaß machen, wie zum Beispiel die Bottle Cap Challenge. Doch jetzt kursiert eine Challenge, die super gefährlich ist – die “Ohnmacht-Challenge”. Challenges sollen lustig sein und Spaß bringen. Doch mit der Ohnmacht-Challenge, die auch “Piloten-Test” heißt, riskieren deutsche Schüler gerade ihre Leben. Jetzt ist eine 14-Jährige deshalb sogar im Krankenhaus gelandet.

Wegen Ohnmacht-Challenge im Krankenhaus

Ziel der Ohnmacht-Challenge ist, wie der Name schon sagt eine Ohnmacht. Die wird durch Würgen oder schnelles Atmen erzeugt. Auch Laura aus Hagen machte bei der Challenge mit, dachte diese sei harmlos. Sie fällt mitten in der Schule in Ohnmacht, knallt ungebremst mit dem Gesicht auf den Boden. Alles ist voller Blut! Laura muss mit einer Platzwunde am Kopf im Krankenhaus behandelt werden. Im Interview mit RTL erzählt Laura: “Das war der größte Schock für mich! Als ich realisiert hab, wie dumm das von mir war.” Eine Narbe auf der Stirn wird Laura für immer an diese Challenge erinnern. Und ihr ist klar: Sie wird so etwas Dummes nie wieder machen!

Arzt warnt: Ohnmacht-Challenge kann tödlich enden!

Arzt Dr. Johannes Specht erklärt im Interview mit RTL wie gefährlich diese Challenge wirklich ist: “Man kann sich verletzen, denn wenn man in Ohnmacht fällt, ist man ja nicht mehr Herr seines eigenen Körpers und diese Verletzungen können natürlich auch ganz erheblich sein, zum Beispiel Schädelverletzungen.” Außerdem können durch den Sauerstoffmangel deine Gehirnzellen beschädigt werden – und das kann zu Entwicklungsverzögerungen und Gedächtnisstörungen führen. Also – Finger weg von der Ohnmacht-Challenge! Schon gelesen? Das sind die witzigsten Challenges auf YouTube!