Kylie Jenner gegen Kylie Minogue
Kylie Jenner gegen Kylie Minogue / Foto: Instagram

Schon lange versuchte Sängerin Kylie Minogue (48) gegen Kylie Jenner (19) vorzugehen, da diese unter dem Namen Kylie eigene Produkte herausbringen wollte. Das Patent wollte Kylie Jenner 2015 anmelden, dagegen klagte aber Kylie Minogue. Diese hat nämlich Sorge, dass es zu Verwechslungen kommen kann. Nun hat Kylie Minogue den Nutzungsrechtsstreit um den Markennamen “Kylie” vor Gericht gewonnen.

Kylie Jenner darf keine Produkte unter ihrem Vornamen herausbringen!

Wie “stuff.co.za” berichtet, hatte der Anwalt der älteren Kylie die beklagte Kylie Jenner in seiner Begründung als zweitklassige Reality-TV-Persönlichkeit benannt. Dagegen sei Kylie Minogue eine international renommierte Künstlerin, Menschenrechtlerin und Brustkrebsaktivistin, die weltweit einfach als ‘Kylie’ bekannt ist” und es schon war, als Kylie Jenner noch nicht bekannt war. Das Gericht stimmte letzerem zu. Kylie Jenner darf ihre Kosmetik-Produkte sowie ihre Schmuck-Kollektion nicht unter dem Namen “Kylie” vermarkten und verkaufen. Schon gelesen? So teuer ist das Balmain-Kleid von Dagi Bee und Kylie Jenner!