Silvesterbräuche 2018
Silvesterbräuche 2018 / Foto: Shutterstock.com

Es gibt viele Silvesterbräuche, die zum Jahreswechsel Glück, Geld und Gesundheit bringen sollen! Die besten haben wir für dich mal zusammengestellt. 

Linsensuppe:

Viele Deutsche essen an Silvester Linsensuppe, denn das soll Reichtum im neuen Jahr liefern. Jede Linse zählt als Münze und soll die Esser reich machen.

Der perfekte Slip:

Wenn du an Silvester eine gelbe Unterhose trägst, soll es für dich im neuen Jahr finanziell sehr gut laufen. In Spanien und Italien trägt man zum Jahreswechsel unbenutzte rote Unterwäsche, die am 1.1. dann weggeschmissen wird. Das soll ebenfalls Glück in der Liebe, Erfolg und Gesundheit bringen.

Klingelstreich:

In Schottland gibt es das First Footing! Wenn ein Nachbar oder ein Freund unangemeldet an Silvester mit einem Rosinenbrot, Whiskey oder einem Stück Kohle an der Tür klingelt, hat man im neuen Jahr viel Glück!

Stuhlspringer:

In Dänemark springen die Menschen um Punkt Mitternacht von einem Stuhl ins neue Jahr. Auch das soll Glück liefern!

Süßes macht happy:

Äpfel oder ähnliches Obst werden in Deutschland in Honig gebadet und am Neujahrestag verspeist. Diese süße Tradition soll zu Glück und Freude im neuen Jahr verhelfen.

Glücksmünze:

In Griechenland gibt es zum Jahreswechsel ein ganz besonderes Brot, in das man eine Münze einbackt. Wer die Münze beim Essen bekommt, ist mit Glück und Reichtum im neuen Jahr gesegnet.

Putzen:

In China putzt man kurz vor Mitternacht, um die bösen Geister zu vertreiben und öffnet die Fenster, damit das Glück einen Weg ins Haus findet. Es heißt dort also: Warm anziehen! Schon gelesen? Emojis 2018: Das sind die neuen WhatsApp-Smileys!