Trump will heute das TikTok Verbot in den USA umsetzen
Trump will heute das TikTok Verbot in den USA umsetzen / Foto: BigTunaOnline Shutterstock.com

Schon länger gibt es die Gerüchte dass TikTok und den USA vor dem Aus steht. Heute will es Donald Trump wahr machen! Der amerikanische Präsident sagte am Freitagabend, dass er die chinesische TikTok in den USA abschalten will. „Was TikTok betrifft, verbieten wir sie aus den USA“, sagte Trump an Bord der Air Force One. Weiter sagt er: “Nun, ich habe diese Macht. Ich kann es mit einer Präsidentenverfügung oder damit (einer wirtschaftlichen Notstandsermächtigung) machen”, sagte er. Der Grund sind Sicherheitsbedenken und Sorgen vor einer Kontrolle durch chinesische Behörden. Auch in Indien ist TikTok verboten.

Die TikTok-User sind sauer!

Vor allem für TikTok-User wie Charlie D’Amelio (75 Mio Abos), oder Addison Rae (50 Mio Abos) wird das eine große Veränderung. Sie haben mittlerweile zwar auch auf Instagram Millionen Fans, aber am aktivsten sind sie auf TikTok und dort wurden sie auch berühmt. Wir haben Glück: Deutschland, Österreich und die Schweiz betrifft das TikTok-Verbot nicht. Allerdings könnte man es schon an den Klicks merken, wenn ganz Amerika die App nicht mehr nutzt. Laut Gerüchten will die US-Firma Microsoft TikTok kaufen. Dann würde Trump das Verbot wohl wieder rückgängig machen. Aber ob und wann das sein wird, weiß keiner.

So erfolgreich ist TikTok

TikTok ist total angesagt und hat weltweit fast eine Milliarde Nutzer. Die Videoplattform wurde auch durch die Zusammenlegung mit der Lipsync-App Musical.ly groß. Nach einer kleineren Flaute wurde TikTok vor allem zur Corona-Zeit wieder mega groß. ByteDance hatte Musical.ly 2017 gekauft und 2018 mit TikTok fusioniert. Das besondere: Auch mit wenig Abos kann man Millionen User erreichen. Außerdem bekommt man viel schneller Abos as bei Instagram oder YouTube. Schon gelesen? So viel verdient Jason Derulo mit TikTok!