Cleo Smith aus Australien wird vermisst
Cleo Smith aus Australien wird vermisst / Foto: Ellie Smith Facebook

18 Tage nach dem Verschwenden von Cleo Smith wurde die vermisste Cleo Smith in einem verriegelten Haus gefunden. Nachbarn meldeten zuvor den Bewohner, da er Windeln kaufte, obwohl er kein Kind hat. Die britische “Daily Mail” veröffentlichte jetzt ein Statement von Cleo Smiths Mutter Ellie Smith und Stiefvater Jake Gliddon: “Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um uns bei allen zu bedanken, die an der Rettung unserer Tochter Cleo Smith beteiligt waren.” Der Entführer folgte Cleos Mama wohl auf Instagram.

Rücblick: Cleo Smith vermisst: Mädchen (4) aus Zelt der Eltern verschwunden!

In Australien ist am Wochenende ein Mädchen verschwunden. Die vierjährige Cleo Smith wird vermisst. Sie war mit ihrem Eltern und ihrer Schwester Isla in der Wildnis von Australien im Westen des Landes campen. Nachts verschwand sie aus dem Zelt, in dem sie mit ihrer Schwester schlief.

“Wir haben Cleo um 20 Uhr nach dem Abendessen ins Zelt gelegt, damit sie schlafen kann. Kurz nach 1.30 Uhr hat sie uns geweckt und nach Wasser gefragt”, erzählt ihre Mutter Ellie in einem Interview mit ABC Australia. Sie hat Cleo Wasser gegeben und auch noch nach der anderen Tochter geguckt. Dann ist sie wieder schlafen gegangen. Die Schlafplätze der Schwestern und der Eltern trennten nur eine Trennwand, sie schliefen alle im selben Zelt.

Am nächsten Morgen hat Mama Ellie Smith gesehen, dass die Trennwand zwischen den verschiedenen Schlafabteilen offen steht. “Cleo war weg – und dann ging es los. Ich habe mich zu meinem Mann umgedreht und ihm gesagt: “Cleo ist verschwunden”” Nicht nur das Mädchen, auch der Schlafsack war weg. Auffällig: Das Zelt war so weit offen, dass es nur ein Erwachsener hätte aufmachen können und kein Kind.  Die Eltern suchten ihr Kind. “Ich dachte mir erst: “Wo ist sie, sie muss jetzt doch etwas Frühstücken, was macht sie denn nur?””

Die Polizei sucht seitdem mit hunderten Einsatzkräften nach Cleo Smith und hat Fotos von dem Mädchen, dem Pyjama, den sie in der Nacht getragen hat, und dem verschwundenen Schlafsack veröffentlicht. Auch Privatpersonen suchen das Kind, manche mit eigenen Huubschraubern. Im Fokus der Polizei standen laut australischen Medien auch einzelne Hütten am Strand. Die Besitzer wurden aufgefordert, ihre Schlüssel abzugeben, damit diese durchsucht werden können. Auch ein Fährtenhund der Aborigines (australische Ureinwohner) versucht Cleo Smith zu finden. Beamte der Mordkommission sind ebenfalls im Einsatz. Der Fall erinnert stark an den Vermisstenfall Maddie McCann. Sie verschwand ebenfalls mit vier Jahren nachts im Urlaub mit den Eltern.