Handyverbot im Freibad
Handyverbot im Freibad / Foto: Pixabay

Ein cooles Selfie im Freibad oder mal eben snappen, wie man im Wasser plantscht? Das geht wohl bald nicht mehr. Viele Freibäder setzen das Handyverbot im Freibad durch! Sobald jemand sein Smartphone aus der Tasche holt, schreitet der Bademeister ein. Wie nervig. In manchen Bädern muss man sogar eine Strafe zahlen, wenn man erwischt wird.

Darum sollen Handys im Freibad verboten werden!

Doch der Grund für das Handyverbot im Freibad ist absolut plausibel. Die Schwimmbäder wollen Gäste schützen, die heimlich fotografiert werden können. Schnell gelangen solche Bilder ins netz und können Grund für Mobbing-Attacken werden. “Eine Handy-Kamera ist im Vergleich zu einer Spiegelreflex oder zu einem Fotoapparat, wie man ihn früher kannte, einfach wesentlich kleiner. Man kann es ziemlich gut tarnen und dann auch Fotos machen von Menschen, die das vielleicht nicht mitbekommen”, sagt Michael Dietel vom Betreiber Bäderland. Bisher haben erst wenige Freibäder diese Regelung eingeführt, doch es werden immer mehr. Schon gelesen? Braun werden im Schatten: So gehts!