Julien Bam
Julien Bam Tanzschule Bamschool stellt Insolvenzantrag / Foto: Actionpress.de

Alles Aus für die Tanzschule von Julien Bam? Im Juni 2018 eröffnete der YouTuber seine Bamschool in Köln. Doch jetzt sollen die Geschäftsführer der Bamschool GmbH einen Insolvenzantrag gestellt haben! Ist die Tanzschule etwa pleite? Wie die BILD berichtet, soll es der Bamschool zur Zeit nicht mehr möglich sein, die laufenden Fixkosten zu bezahlen.

Julien Bam: Macht seine Tanzschule “Bamschool” zu?

Doch was bedeutet das alles jetzt? “Der Tanzbetrieb wird in vollem Umfang aufrechterhalten. Jeder Kurs findet statt. Eine langfristige Sanierung der Schule möchten wir umsetzen”, sagte der zuständige Anwalt des Insolvenzverfahrens. Auch Geschäftsführerin Annika Schulze sagt: “In enger Zusammenarbeit mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter wird an einer Sanierung gearbeitet”. 

Was ist ein Insolvenzantrag und was passiert bei einer Sanierung?

Wenn eine Firma die Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, wird beim zuständigen Amtsgericht ein Insolvenzantrag gestellt. Falls der Geschäftsführer noch Geld für die Verfahrenskosten hat, eröffnet ein Richter das Insolvenzverfahren und ernennt einen Insolvenzverwalter, der ab sofort für das Unternehmen verantwortlich ist. An diesen müssen dann alle Gläubiger ihre Forderungen stellen.

Julien Bam hat für seine Tanzschule Bamschool nun zwei Möglichkeiten für die sogenannte “Sanierung”. Entweder ein Investor kauft das Unternehmen oder die Schulden werden mit einem Insolvenzplan versucht zu begleichen. Für welche Variante der YouTuber sich für seine Bamschool entschieden hat, ist noch unklar. Schon gelesen? Shawn Mendes: Diese Worte über Camila Cabello sind überraschend!