Miley Cyrus
Miley Cyrus spricht über Hannah Montana-Zeit / Foto: Kathy Hutchins Shutterstock.com
Miley Cyrus konnte Hannah Montana nach ihrem ersten Mal nicht mehr spielen. Die 26-jährige Sängerin und Schauspielerin verkörperte die Rolle der Teenagerin mit dem geheimen Doppelleben als Superstar fast ihre gesamte Jugend lang in der Disney Channel-Sendung. Als Miley Cyrus jedoch selbst langsam erwachsen wurde, fühlte sich die Rolle nicht mehr richtig an, weshalb sie ihre blonde Perücke 2011 endgültig an den Nagel hing. Im Interview mit ‘ELLE’ verriet die ‘Malibu’-Interpretin: “Ich wollte mit Hannah Montana aufhören als ich 18 wurde, denn es fühlte sich einfach lächerlich an. Nachdem ich anfing mit einem Jungen zu schlafen, dachte ich mir, ich kann die verdammte Perücke nicht mehr aufsetzen. Es wurde komisch. Es fühlte sich einfach an, als wenn ich erwachsen geworden wäre.”

Miley Cyrus wollte Fans nicht belügen!

Ihre treuen Fans wollte Miley Cyrus damals nicht länger anlügen, weshalb sie sich dazu entschloss, die Serie zu einem Ende zu bringen. Im Gespräch mit der Zeitschrift erklärt sie weiter: “Einmal war ich backstage im Disneyland und Peter Pan rauchte gerade eine Zigarette. Und ich dachte mir ‘Das bin ich. Das sind die Träume, die ich zerstöre.’ So haben sich alle gefühlt, als das Bong-Video von mir online ging, aber ich bin kein Disney-Maskottchen. Ich bin ein Mensch.” Schon gelesen? Ariana Grande Miley Cyrus: Gemeinsamer Teaser ist da!