Ein Whatsapp Kettenbrief verwirrt die Nutzer / Foto: Nadir Keklik Shutterstock.com

Vorsicht vor einem neuen Kettenbrief auf WhatsApp. Er hat bereits zahlreiche User erreicht und für jede Menge Chaos gesorgt. Denn diese WhatsApp-Meldung tarnt sich als eine vermeintliche Nachricht vom WhatsApp-Chef höchstpersönlich. Darin wird gewarnt, dass Facebook die Kontakte der Nutzer kopiert habt und damit prüft, wer WhatsApp tatsächlich benutzt. Deshalb solle jeder, der diese Nachricht erhält, diese an seine Kontakte weiterleiten.

Was passiert, wenn der Kettenbrief nicht weitergeleitet wird!

Weiter heißt es in der Nachricht: Leite man den Kettenbrief nicht an mindestens zehn Kontakte weiter, werde man von Facebook als nicht mehr aktiv eingestuft und das WhatsApp-Konto werde gelöscht. Es dann erneut zu aktivieren, solle dann 25 Euro kosten. Das ist aber natürlich totaler Quatsch. Wer eine solche Nachricht erhält, sollte sie auf keinen Fall weiterleiten, sondern einfach bloß löschen. Auswirkungen aufs eigene WhatsApp-Konto hat sie jedoch keine.

Das ist der Fake-Kettenbrief:

So sieht die Fake-Nachricht aus, die als Kettenbrief rumgeht. Es sind auch viele Tippfehler im Kettenbrief: “Liebe Whatsapp-user, wir, (Das Facebook-Team) haben (wie ihr sicherlich schon bemerkt habt) Den kostenlosen Messenger “whatsapp” für Insgesamt 16 Milliarden Dollar gekauft. Da wir nun Whatsapp besitzen, wollen wir nur die User haben die Whatsapp auch wirklich nutzen. Deswegen, möchten wir alle die DIESE Nachricht erhalten haben darum bitten, sie an alle Kontakte weiter zu leiten. Geschieht die”s nicht, nehmen wir Das als Bestätigung Das dieser User Whatsapp nicht mehr nutzt, und somit wird sein Konto entfernt. Das Facebook Team hat sich alle Nummern rauskopiert (gestern von ca. 11:30 bis 23:30) Sodass wir alles kontrollieren können ob ihr die Nachricht weitersendet oder nicht.Sendet ihr, die User aber die Nachricht TATSÄCHLICH an 10 Kontakte weiter, bleibt der Messenger für die User die es gemacht haben, weiterhin kostenlos. Liebe Grüße, Das Facebook-team.” Der ganze Brief ist Fake! Schon gelesen: So anders wird WhatsApp ab 2020 aussehen!