Millie Bobby Brown verändert sich
Millie Bobby Brown verändert sich / Foto: Tinseltown Shutterstock.com
Millie Bobby Brown soll für immer jung bleiben. Die 17-jährige Schauspielerin begann mit zwölf Jahren, für ‘Stranger Things’ vor der Kamera zu stehen. Erwachsenwerden ist wohl nie leicht, doch Millie steht vor dem weiteren Problem, dass ihre Fans sie gerne für immer als Teenie in Erinnerung halten wollen. Im Interview mit ‘MTV News’ erklärt sie: “Ich bin erst 17, aber am Ende des Tages lerne ich gerade, wie ich eine Frau bin. Ich lerne, eine junge Frau zu sein. Wenn man ein junges Mädchen ist, dann schauen dir die Leute beim Älterwerden zu. Sie fühlen sich verbunden zu deinem Wachstum und deiner Reise. Aber sie wollen nicht akzeptieren, dass du erwachsen wirst.” Der ‘Godzilla vs. Kong’-Darstellerin ist jedoch sehr wohl bewusst, dass die Übergangsphase zwischen Kinderstar und erwachseneren Rollen besonders schwierig für ihre Fangemeinde wird. Millie Bobby Brown erzählt weiter: “Sie akzeptieren es nicht und das habe ich vollkommen akzeptiert. Weißt du, ich bin bereit. Ich denke mir ‘Ihr kennt mich eine Weile. Lasst mich High Heels tragen!’ Ich will diese kleinen Mädchen nicht mehr spielen.”