Shania McNeill starb wegen einem Snapchat-Video
Shania McNeill starb wegen einem Snapchat-Video / Foto: Facebook

Die 21-jährige Shania McNeill aus Australien liebte die App Snapchat. Ihre Freundin filmte sie, während sie zu dritt nachts über eine Straße rasten. Shania saß am Steuer, die Girls hören laut Musik und singen. Shania schaute immer wieder zu ihrer Freundin in die Kamera. Plötzlich schreien sie auf und Shania schaut geschockt nach vorne. Das Video endet hier und auch Shanias Leben ist beendet. Sie starb in dieser Nacht bei einem Autounfall, weil sie in den Gegenverkehr raste. (Das Video findest du unten im  Artikel). Ihre Freundinnen Hazel Wildman und Faeda Hunter, sowie die Insassen des anderen Autos überlebten. 

Freundinnen posten Selfie aus dem Krankenhaus!

Snapchat bestimmte wohl das Leben von Shania McNeil und ihren Freundinnen, denn nur einen Tag später posteten die beiden verletzten Mädchen ein Selfie aus dem Krankenhaus (du findest es unten unter dem Video). Und das, obwohl ihre Freundin gerade erst gestorben ist. Die Polizei warnt nun ausdrücklich: “Wer beim Fahren Videos dreht, riskiert, dass er selbst oder seine Freunde sterben könnten.“ Schon gelesen? YouTuber Austin Jones muss 10 Jahre ins Gefängnis!

Selfie aus dem Krankenhaus: Die Girls posten wieder auf Snapchat
Selfie aus dem Krankenhaus: Die Girls posten wieder auf Snapchat / Foto: Snapcnat