So kann man leicht den eigenen Stil entdecken
So kann man leicht den eigenen Stil entdecken / Foto: Victoria Chudinova Shutterstock.com

Schon Coco Chanel wusste: “Mode vergeht, Stil bleibt”, doch die Suche nach dem eigenen Stil ist oftmals gar nicht so einfach. Wie finde ich etwas, das meine Persönlichkeit verkörpert, mich wohlfühlen lässt und gut aussieht? Die folgenden Ideen sollen genau dabei helfen.

1. Etwas Neues ausprobieren und in einem anderen Kleiderschrank stöbern

Diese Situation kennt wohl jeder: Man guckt in den Kleiderschrank und weiß nicht, was man anziehen soll. Oft liegt das aber nicht an zu wenigen Möglichkeiten, sondern daran, dass man jedes Kleidungsstück schon hunderte Male gesehen hat und deswegen die Kreativität für neue Kombinationen fehlt. Doch es gibt einen Ausweg für dieses Problem – einfach Mal im Schrank der Freundin oder Schwester stöbern. So lassen sich andere Kombinationen finden und das Styling macht endlich wieder Spaß.

2. Sich umstylen lassen – von der besten Freundin oder online

Manchmal bringt der fremde Kleiderschrank allein noch nicht die gewünschte Veränderung, dafür aber vielleicht eine andere Person, die neue Sichtweisen mitbringt und das Umstyling übernimmt. Diese Aufgabe kann zum Beispiel die beste Freundin übernehmen oder Online-Angebote wie zalon.de, bei denen nur die modischen Vorlieben, Größen und das Budget angegeben werden müssen und darauf basierend ein, optimal zu dir passendes, Outfit zusammengestellt wird.

3. Star-Outfits nachstylen

Von Marilyn Monroe über Prinzessin Diana bis hin zu Rihanna – sie alle haben die Mode mit ihren Outfits nachhaltig geprägt. Wieso sollten sie also nicht auch als Inspirationen dienen? Star-Outfits nachzustylen ist nicht nur optisch überzeugend, sondern bringt auch jede Menge Spaß mit sich und sind wir einmal ehrlich: Wer möchte sich nicht wie ein Star fühlen?

4. Der Wohlfühl-Faktor

Obwohl Modeikonen Inspirationen sein können, ist der eigene Stil immer auch eine Repräsentation der eigenen Persönlichkeit. Insbesondere deshalb ist es so wichtig, dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt. Auch die trendigste Mode bringt nichts, wenn man sich unwohl oder sogar unauthentisch fühlt. Deshalb sollte das eigene Gefühl in der Stilfindung nie vernachlässigt, sondern miteinbezogen werden.

5. Flohmärkte besuchen und nach Schnäppchen gucken

Immer häufiger wird Kleidung im Internet bei internationalen Versandhäusern oder großen Marken gekauft. Um auch hier für ein bisschen Abwechslung zu sorgen, bieten sich Flohmärkte als eine Alternative an. Hier lassen sich nicht nur viele Schnäppchen finden, sondern auch Einzelstücke, die den Stil ganz besonders individuell werden lassen. Zudem handelt es sich oft um Secondhand-Ware, wodurch das Shopping-Erlebnis auch noch nachhaltig wird.

6. Andere Farben ausprobieren

Viele Menschen haben direkt ein Bild im Kopf, wenn man sie nach ihrer Lieblingsfarbe fragt und das spiegelt sich auch in ihrem Kleiderschrank wider. Doch es kann Wunder bewirken, einfach mal andere Farben auszuprobieren. Die Symbiose aus neuen und gewohnten Farben kann Menschen ganz anders wirken lassen und ist definitiv einen Versuch wert.

 Probier doch mal ein knalliges Gelb aus
Probier doch mal ein knalliges Gelb aus / Foto: Victoria Chudinova Shutterstock.com

7. Mutig sein und die Meinung anderer ignorieren

Wie in allen Bereichen des Lebens, ruft auch der eigene Stil nicht nur positive Reaktionen hervor. Kritik und die ungefragte Meinung anderer Personen gehören schon immer dazu. Das Gute daran? Andere Meinungen können auch ignoriert werden. Niemand sollte sich für seine Kleidung, seinen Geschmack oder seinen Stil rechtfertigen oder gar entschuldigen müssen und deshalb heißt der letzte Tipp: Mutig sein!