Ufo361 ist tot: sein letztes Lebenszeichen
Ufo361 ist tot: sein letztes Lebenszeichen / Foto: Instagram

Deutsch-Rap-Fans in absoluter Trauer: Anfang November ließ Ufuk Bayraktar sein Rap-Alter-Ego Ufo361 sterben: Mit einem Abschiedskonzert in Berlin beendete er seine erfolgreiche HipHop-Karriere. Dass das passieren würde, kündigte der “808”-Star zwar schon Monate zuvor an – machte seine Drohung jetzt aber wirklich wahr. Doch jetzt ein letztes Lebenszeichen?

Letzter Post!

Denn obwohl Ufo schon längst seinen letzten Post auf Instagram absetzte, erschien jetzt, Tage nach dem scheinbaren Tod, ein brandneues Foto auf seinem Account – unter das Bild postet er ein gebrochenes, rotes Herz. Alle anderen Bilder und Videos, hat er gelöscht. Was will der “Standard”-Rapper uns damit verraten? Was sagt das gebrochene Herz? Vermisst er seine Fans etwas schon so sehr, dass er bald zurück kommt? Zumindest heisst Ufo361s Instagram-Account jetzt Kaiser. Ob er unter diesem Namen schon in kurzer Zeit zurück kehren wird? Die Fans glauben stark daran.

R.I.P. UFO361

Seit 2016 gab es unter anderem drei Mixtapes und die Alben “808” und “VVS” von Ufo361. Den Abschied aus dem Rap-Game begründete Ufo per Instagram-Story unter anderem damit, dass er gerne mehr Zeit für seine Familie haben möchte – und die Erwartungshaltung seiner Fans. Sein Abschiedskonzert in der Berliner Columbiahalle inszenierte der Kreuzberger übrigens wie eine richtige Beerdigung. Die Bühne war voll von Kerzen und Kränzen. Alle Fans trugen schwarz und Ufo verkaufte T-Shirts mit Grabstein. Schon gelesen? Comeback: Ufo361 erpresst seine Fans!