YouTuber Adam22 wurde während Livestream angegriffen
YouTuber Adam22 wurde während Livestream angegriffen / Bild: Instagram

Es ist eine gruselige Vorstellung: Du sitzt nichtsahnend zu Hause, schaust dir Videos an oder drehst gerade selbst vor der Kamera – und plötzlich stürmen bewaffnete Räuber in dein Zimmer und halten dir eine Waffe vors Gesicht. Genau das ist jetzt dem US-YouTuber Adam22 passiert. Der Vorfall fand am Sonntag in seinem Shop ONSOMESHIT in Los Angeles statt. Adam Grandmaison, so sein richtiger Name, drehte im Hinterzimmer eine neue Folge für seinen Kanal No Jumper, der mehr als 2,7 Millionen Abos hat. Als er gerade etwas essen wollte, kam plötzlich ein bewaffneter Männer rein und rief: “Gib mir dein verdammtes Geld!”

So konnte Adam22 sich retten

Adam selbst postete ein Video auf Instagram, das zeigt, wie ein Mann ihn mit der Waffe bedrohte und am Arm zog. Was jedoch hinter den Kameras stattfand, wurde erst danach klar. Gegenüber TMZ erklärte er: Ein Freund zog ebenfalls seine Waffe und konnte die Räuber so überwältigen. Kurze Zeit später wurde der Verdächtige namens David Tran von der Polizei festgenommen. Im anschließenden Interview stellte Adam klar: “Ich bin sehr dankbar, dass der Typ nicht getötet wurde. Denn das wäre fast passiert…” Gegenüber Gerüchten, dass dieser Vorfall bloß inszeniert worden sei, sagte der YouTuber außerdem: “Das war definitiv kein Streich oder Witz!” Schon gelesen: Wegen dieses Videos bekam YouTuber Oskar eine Strafanzeige.

View this post on Instagram

They tried to kill me lmao

A post shared by Adam22 (@adam22) on