Arme Katja Krasavice. Die YouTuberin und Rapperin weint in ihrer Instagram Story. Foto: Instagram

“Ich bin nicht mal richtig glücklich!” Unter Tränen spricht Katja Krasavice diese Worte zu ihren Fans auf Instagram. Der Grund: Andere versuchen die Rapperin und YouTuberin gerade extrem fertig zu machen.

Darum weint Katja!

“Niemand wird dich akzeptieren. Du bist billig, viel zu bitchig, wirst so nie etwas erreichen”, sagt Katja und dicke Tränen laufen ihr die Wangen runter. So ehrlich und offen hat sich die YouTuberin noch nie gezeigt. Denn wir kennen die Blondine aus Leipzig eigentlich immer als super selbstbewusst. “Ich hab immer drauf geschissen. Aber das nun von Leuten zu hören, wo man dachte, das wird so cool. Das tut so krass weh”, erklärt sie. “Es ist gerade schlimmer, als ich klein war. Ich wurde damals schon nicht akzeptiert. Jetzt fängt es wieder an, dass Leute so richtig bösartig sind.” Dazu kommt viel Druck von aussen:“Es liegt so viel Druck auf mir. Ich hab einen Vertrag unterschrieben, will einfach besser werden. Mehr Qualität bringen.”

“Keiner will dich”

Katja sieht keinen anderen Ausweg, als zu ihren Fans zu sprechen. “Ihr seid zur Zeit, das Einzige was mich aufbaut. Danke für die Unterstützung!” Katja steht zu ihren Tränen: “Ich musste das posten. Ich geb einen Fick drauf. Sie sagen ich bin zu bitchy, zu billig. Du wirst nur erfolgreich wenn du dich veränderst. Ich hab aber keinen Bock mich zu verändern. Lieber hab ich gar nichts. Scheiss auf alle!” Schon gelesen? Gucci Girl: Hör den neuen Katja Krasavice Song