Justin Bieber
Justin Bieber: Schlimme Vorwürfe / Foto: Debby Wong Shutterstock.com

Justin Bieber soll Frauen unfair behandeln. Der 25-Jährige scheint nach den Trennungsgerüchten in den letzten Monaten mit seiner Liebsten wieder auf Wolke sieben zu schweben. Nun muss er sich dafür von einer anderen Frau schlimme Vorwürfe gefallen lassen – und die haben es in sich. Justin Biebers frühere Choreografin Emma Portner wirft ihm vor, Frauen stark zu benachteiligen. Die 24-Jährige, die seit mehreren Jahren mit der Schauspielerin Ellen Page zusammen ist, habe den Mädchenschwarm während seiner ‘Purpose’-Welt-Tournee begleitet.

Ist Justin Biebers Kirche homophob?

Laut eigener Angaben soll sie währenddessen weniger als den Mindestlohn verdient haben. In ihrer Instagram-Story machte sie ihrem Ärger darüber nun Luft. “Ich gab dir naiverweise meinen Körper, meine Kreativität, Zeit und meinen Einsatz. Zweimal. Und du hast Millionen verdient, während ich nichts bekommen habe”, klagte sie an. “Ich konnte mir nichts zu essen leisten und musste Studioböden putzen, um überhaupt meinem Beruf nachgehen zu können. Die Art, wie du Frauen degradierst, ist abscheulich”, so die enttäuschte Profitänzerin. “Du kooperierst weiter mit überaus problematischen Menschen.” Damit soll Emma offenbar auf den religiösen Hintergrund des ‘Sorry’-Hitmachers anspielen. Justin Bieber ist seit Jahren Mitglied der Hillsong Church, welche laut Emma, die LGBTQ-Community nicht unterstütze. Schon gelesen? Justin Bieber bereut Ehe mit Hailey Bieber!