Junge bekam Brief von seinem toten Hund
Junge bekam Brief von seinem toten Hund / Foto: Aynur_sib Shutterstock.com

Für den dreijährigen Luke Westbrook brach eine Welt zusammen, als sein bester Freund Moe starb! Moe war der Familienhund, den Luke seit seiner Geburt kannte. Jeden Abend schreib er mit seiner Mama einen Brief an Moe, um seine Traurigkeit zu verarbeiten. In den Briefen standen Sätze wie: „Ich vermisse dich und hoffe, du hast Spaß im Hundehimmel“. Luke und seine Mama adressierten die Post an “Moe Westbrook, Hundehimmel, Wolke 1” und legten die Briefe vor die Haustüre, damit der Briefträger sie mitnehmen konnte! Immer wenn der kleine Luke im Bett war, holte seine Mutter die Briefe wieder rein!

Luke bekommt Post von seinem Hund!

Einmal vergaß sie allerdings, ihren Brief wieder reinzuholen. Als der Brief weg war, dachte sie, der Postbote hätte ihn bestimmt entsorgt. Doch eine Woche später bekam Luke Post! Der Absender auf dem Briefumschlag war Moe Westbrook, sein  toter Hund. Im Brief stand: „Ich bin im Hundehimmel. Ich spiele den ganzen Tag. Ich bin glücklich. Danke, dass du mein Freund bist. Ich wuff dich Luke.“ Als Luke den Brief sah, war er happy und seine Mama war froh, so einen lieben Postboten zu haben! Schon gelesen? YouTuberin (10) plant Fantreffen, doch keiner kommt!