Mark Zuckerberg bringt Facebook, Instagram und WhatsApp zusammen
Mark Zuckerberg bringt Facebook, Instagram und WhatsApp zusammen / Bild: Gil C Shutterstock.com

Millionen User weltweit haben WhatsApp, Facebook und Instagram auf ihrem Smartphone. Doch um sich mit Freunden zu connecten, müssen diese Menschen immer auf der gleichen App miteinander kommunizieren. Wie cool wäre es, wenn das auf einer einzigen App passieren könnte?! Tja, das wird bald vielleicht passieren! Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, hat jetzt in seinem neuen Blog-Eintrag verraten, dass er eine größtmögliche Plattform für die Nutzer erschaffen möchte – und das über die Grenzen von Instagram und Co. hinweg. Das bedeutet, dass die User ihre Lieblings-App nicht mehr verlassen müssen, um auch mit anderen Freunden zu sprechen. “Wir wollen den Menschen überlassen, über welche App sie ihre Freunde erreichen wollen”, schreibt Zuckerberg. Deshalb sollen Instagram und WhatsApp mit dem Facebook-Netzwerk verbunden werden.

Nachrichten sollen nicht mehr dauerhaft gespeichert werden

Das ist nicht die einzige Neuerung, die Zuckerberg für Facebook geplant hat. So möchte er auch den Datenschutz verschärfen. Er erklärt weiter: “Ich glaube, dass sich die Zukunft der Kommunikation zunehmend auf private, verschlüsselte Dienste verlagern wird. Menschen werden darauf vertrauen können, dass das, was sie miteinander besprechen, sicher bleibt.” Die Nutzer können außerdem selbst entscheiden, wie lange ihre Nachrichten gespeichert werden. Schon gesehen: Das ist das meist geklickte Video auf Facebook.